Nachrichten & Beiträge

Saison 2020/2021

Ehrungen 2021

In der diesjährigen Hauptversammlung hatte Florian Steinberg (Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses des Süddeutschen Fußballverbands) das Vergnügen, unsere Ehrungen durchzuführen. Neben tollen Saisonleistungen (10 Schulungen, 59 Spiele) konnten die „Mittelstrecken“ (500 Spiele, 10 bis 20 Jahre Schiedsrichterdasein) geehrt werden. Den Hut ziehen wir zusätzlich vor unseren Urgesteinen, die 25, 40 oder 45 Jahre Teil der Schiedsrichtergruppe Leonberg sind. Zusätzlich verabschiedeten wir uns von unseren zwei langjährigen Ausschussmitgliedern. Ein großes Dankeschön an alle für das tolle Engagement – von dem eine (ehrenamtliche) Schiedsrichtergruppe lebt. [31.03.2021, Falko Kaiser]

  • Günther Braun & Erwin Röchert – 45 Jahre Schiedsrichter
  • Roman Schneider – 40 Jahre Schiedsrichter
  • Natalie Hessenauer & Ioannis Sidiropoulos – 25 Jahre Schiedsrichter (Schiedsrichter-Ehrennadel in Gold)
  • Aniello Scannapieco & Jörg Thorwarth – 20 Jahre Schiedsrichter (Schiedsrichter-Ehrennadel in Silber)
  • Reinhard Over – 15 Jahre Schiedsrichter (Schiedsrichter-Ehrennadel in Bronze)
  • Tobias Faißt – 10 Jahre Schiedsrichter
  • Tobias Rollnik – 59 Spiele in der Saison 2019/2020
  • Marcel Messerschmidt – 10 Schulungen in der Saison 2019/2020
  • Heiko Reichert & Markus Schöck – Verabschiedung nach langjähriger Tätigkeit aus dem Ausschuss 

 Das Überreichen der Geschenke und Ehrungen wurde fotografisch im Folgenden festgehalten:

Neue Zeiten - Die Hauptversammlung 2021

Es ist Dienstagabend, der 16.03.2021 – der virtuelle Warteraum füllt sich bis endlich um 19:30 Uhr der Obmann der Schiedsrichtergruppe Leonberg die Hauptversammlung 2021 eröffnen darf. Viele Mitglieder der Schiedsrichtergruppe, aber auch einige Gäste aus benachbarten Kreisen und des Württembergischen Fußballverbands durften freudig begrüßt werden. Alles andere als holprig verlief die Hauptversammlung, obwohl sie in diesem Jahr zum ersten Mal online stattfand – natürlich coronabedingt. Daniel Sandmann, der das Amt des Obmanns zunächst interimsweise von unserem heutigen Ehrenobmann Hans Enz übernahm, blickte in seiner Ansprache positiv auf seine Amtszeit zurück: Der selbsterstellte Förderkader, der von David Modro aufgebaut und gepflegt wurde, kann durchaus als erfolgreich bezeichnet werden. Daniel und sein Ausschuss konnten zudem eine neue Ehrenordnung vorstellen, welche die des Württembergischen Fußballverbands perfekt ergänzt und erweitert. So wurden unter anderem Ehrungen für das 500. Spiel oder die 45-jährige Zugehörigkeit zur Schiedsrichtergruppe Leonberg von unserem Ehrengast Florian Steinberg (Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses des Süddeutschen Fußballverbands und Mitglied der SRG Leonberg) durchgeführt. Nachdenklich wurde die Zahl der Neulinge in seiner Amtsperiode betrachtet, die aufgrund verschiedenster Gründe ausbaufähig ist. Der Negativtrend, der sich im ganzen Verbandsgebiet abzeichnet, muss schnellstens gestoppt werden. Nach einem kurzen Bericht von Hans-Jörg Arnold (Bezirksvorsitzender Enz/Murr) und Reiner Bergmann (Verbandsschiedsrichterausschuss) konnte Daniel als bisheriger Obmann entlastet werden und gab sein Amt, was er immer sehr engagiert und gut ausführte, an diesem Abend aus beruflichen und persönlichen Gründen ab. Florian Steinberg führte die Online-Wahl durch, in der David Modro mit überwältigender Mehrheit gewählt wurde und so vom fleißigen Ausschussmitglied zum Obmann aufstieg. Die Veränderungen, die zu seinem neuen Ausschuss führen, stellte er den rund 75 Teilnehmern sofort vor: Daniel Sandmann geht dem Ausschuss nicht verloren, er wird für Organisatorisches zuständig sein. Großer Dank gilt unserem Urgestein Markus Schöck (über 20 Jahre Ausschuss) und dem ebenfalls langjährigen Mitglied Heiko Reichert, die beide Ihr Amt als Einteiler (Aktive- und Jugend) niederlegen. Hierfür kommen Jörg Thorwarth (Einteilung Aktive, bereits seit 2020 im Ausschuss) und Roman Reck (Einteilung Jugend, neu) hinzu, denen diese wichtige Aufgabe übertragen wird. Tobias Eisele wird als neues Mitglied stellvertretender Obmann und unterstützt David Modro tatkräftig, zudem wird er das Werk unseres heutigen Obmanns – das Jungschiedsrichterwesen – übernehmen. Für die Gewinnung und Erhaltung bleiben Falko Kaiser und Michael Bartling dem Ausschuss erhalten, die in den letzten Jahren viele Erfahrungen sammeln durften. Ebenfalls erhalten bleibt Natalie Hessenauer als Frauenbeauftragte, die in den letzten Jahren guten Zuwachs an Schiedsrichterinnen verzeichnen durfte. Für eine ganz neue Aufgabe wurde Eren Sahin Güleren in den Ausschuss geholt, der die Öffentlichkeitsarbeit – und alles was dazugehört – übernehmen wird. Ein gelungener Abend zu diesen schwierigen Zeiten lässt auf eine positive Zukunft hoffen – wir bleiben alle dran! Danke an alle ehemaligen und neuen Beteiligten, die die Schiedsrichterei und somit den ganzen Fußball mit ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen und ermöglichen. [22.03.2021, Falko Kaiser]

Schiedsrichtergruppe Leonberg im Bezirk Enz/Murr.

Wir betreuen mit unseren 136 aktiven Schiedsrichtern 29 Fußballvereine